WSC 2019 – 5. Cologne Classic

NorbertVeröffentlicht von

In diesem Jahr durften wir am Pfingstmontag beim Radrennen „Cologne Classic“ in Köln Longerich als Skater an den Start gehen. Das war unser zweites Rennen an diesem Pfingstwochenende. Gegenüber dem Santander Halbmarathon konnten wir am Pfingstmontag etwas länger schlafen, der Start war erst für 10.10 Uhr angesetzt und es ging über 45 Minuten +1 Runde.

Auch heute sollte Friedel wieder mein Fahrer sein. Als Begleitung hatten wir auch heute wieder Barbara Esser vom LGO Euskirchen mit im Auto. Manni war leider nicht mit dabei, dafür konnten wir am Start Siggi mit Freundin begrüßen. Vom RSC Aachen vervollständigten auch heute wieder Christian Maus, Dietmar Heidingsfeld und Thomas Eisenburger unser Team.

Wie auch in den vergangene Jahren konnten wir uns nur in den Nebenstraßen etwas warm fahren, die Strecke war noch durch ein Radrennen gesperrt. Auf eine Aufwärmrunde auf der Strecke mussten wir leider auch wieder verzichten, das gab der enge Zeitplan des Radrennens leider nicht her. Da uns die Strecke aus den vergangenen Jahren aber bekannt war sollte das für uns kein Problem darstellen. Mit etwas Verzögerung wurden wir um 10:30 Uhr auf die 2,2km lange Runde geschickt.

Die Spitzenfahrer setzten sich schnell ab, dahinter bildeten sich dann die gewohnten Gruppen. Friedel und Norbert konnten vom Start an zusammen fahren und bildeten in einer großen Gruppe die Zugmaschinen. Das Tempo konnte über die gesamte Distanz hoch gehalten werden, so kamen wir nach 12 Runden mit guten Zeiten ins Ziel.

Unsere Ergebnisse:

NamePlatzAltersklasseRunden
Christian Maus25Aktive 613
Dietmar Heidingsfeld26AK60 – 113
Thomas Eisenburger34AK50 – 812
Friedel Dickmeis38AK60 – 412
Norbert Jerzynski40AK50 – 1112
Siegfried Zeitzen52AK50 – 169