WSC 2019 – 6. Laatzen

FriedelVeröffentlicht von

Die Sportfreunde des Inline Club Hannover hatten am 14.07.2019 zum zweiten mal auf das ADAC Fahrsicherheit Center in Laatzen zum Halbmarathon geladen.

Vom Euregio Speedteam waren Dietmar Heidingsfeld, Thomas Eisenburger (beide RSC Aachen) sowie Friedel Dickmeis, SV Germania Dürwiß, der Einladung gefolgt. Als Gast war Barbara Esser (LOG Euskirchen) mit an Bord. Nach einer Staufreien Fahrt kamen die Vier etwas früher als geplant in Laatzen an. So konnten sie noch die Finals der Fixed Gear Crit Radler Damen und Herren miterleben. Das Wetter war trocken, kühl und windig . Nach den Radfahren gingen als erstes die Damen an den Start. Nach 14 Runden setze sich Karolina Kessler vom Solbad Ravensberg mit 00:40:43 in einem Wimpernschlagfinale gegen Katja Stieper vom Arensburger Turnverein mit 00:40:44 und Katrin Billerbeck vom Turnverein Homburg mit 00:40:45 durch. Barbara Esser siegte in der AK 65 mit 00:48:20. Nun gingen die Herrn auf den hügeligen Rundkurs der 14 mal zu durchfahren war. Dietmar Heidingsfeld und Thomas Eisenburger starteten im vorderen Feld, Friedel Dickmeis etwas weiter hinten. Nach der ersten Runde konnte Friedel Dickmeis auf Mirco Schramm und Reiner Schubert aufschließen und mit den beiden das Rennen beenden. Den Sieg holte sich mit einem Fotofinish Finale Jan Struwe vom Halstenbeker TV mit 00:35:41,57 vor Martin Rumpf vom Skate Team Celle 00:35:41,63 und Kolja Hector-Biniok vom SSC Berlin 00:35:42,80.

Die Ergebnisse des Euregio Speedteam:

ZeitNamePlatz GesamtPlatz AK
40:54Dietmar Heidingsfeld30AK60 – 1
41:17Thomas Eisenberger37AK55 – 6
44:24Friedel Dickmeis50AK65 – 1