2019 – Post Bonn Halbmarathon

FriedelVeröffentlicht von

Hansjörg Maus (RSC Aachen) und Ich Friedel (SV) hatten sich als Vorbereitung zur DM Halbmarathon in Paderborn, den Post Bonn Halbmarathon vorgenommen.

Hans Jürgen Sommer, sowie Christian Maus und Dietmar Heidingsfeld entschieden sich für den Berliner Halbmarathon.

Am frühen Sonntagmorgen ging es bei kühlen Temperaturen nicht nur mit den Inliner im Gepäck nach Bonn. Unter der Autobahnbrücke Auerbach stiegen wir in den Shuttle Bus. Der aber wegen Überfüllung nicht losfahren konnte. So schnallten wir uns kurz entschlossen die Rollen unter und machten uns auf den Weg zum Start. Wir wurden pünktlich nach den Rollis auf die Reise geschickt. Hansjörg startete in der Spitzengruppe, in der er sein Rennen auch beendete. Ich hatte mich mit den Sportlern des TAV Bonn aufgestellt. Da ich aber von einer Gruppe Freizeitskater abgedrängt wurde, konnte ich nicht zu ihnen aufschließen. Die Freizeitsportler hatte ich auf der Kennedy Brücke schon abgehängt. Und war nun allein unterwegs. Auf der rechten Rheinseite konnte ich einige Sportler einsammeln so dass ich bei der erneuten Fahrt über die Brücke eine Gruppe anführte. Die Gruppe blieb mir auf den Fersen. Einige Km vor dem Ziel konnte ich mich dann endlich absetzen. Bei diesem zugegeben langen Zielsprint überholte ich noch einige Skater die, da ich alle Körner verbraucht hatte, mich 100m vor dem Ziel wieder überholten. Hansjörg kam mit der Spitze nach 00:38:15 als fünfter der Gesamtwertung und als erster seiner AK ins Ziel. Etwa zehn Minuten früher als ich. Umgehend, nach der Zieldurchfahrt, ging es zurück zum Auto. Dort holte Maus sein Rennrad aus dem Kofferraum und radelte nach Hause.

Ergebnisse:

ZeitNamePlatzPlatz AK
38:15Hansjörg Maus5AK55 – 1
48:42Friedel Dickmeis32AK60 – 1